12 Wochen frei und leider nicht mehr
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/herryunterwegs

Gratis bloggen bei
myblog.de





25.04.2007 Sydney

Hallo nochmal,
eigentlich gibt es nicht viel zu berichten von den letzten Tag. Das Wetter ist immer noch ziemlich schlecht. Wengistens ab und zu hoert es zu Regnen auf und ich kann ein wenig etwas an der "frischen Luft" unternehmen. Aber heut war ein recht interesannter Tag hier in Down Under. Heute war der ANZAC-Day und gleichzeitig Nationalfeiertag. ANZAC ist die Abkuerzung fuer Australia and New Zealand Army Corps. Eine Truppe von 20.000 neuseelaendische und australischen Freiwilligen kamen dem "Mutterland" England im 1. Weltkrieg zu Hilfe und sollten die Dardanellenhalbinsel bei Gallioli von den Tuerken erobern. Das Unternehmen  war aber zum Scheitern verurteilt und so starben 11.000 dieser ANZAC-Soldaten. Der vergebliche Kampf um Gallipoli ist in der australischen Geschichtsschreibung ebenso wie in der Literatur und der Kunst zum Identitaet stiftenden Nationalmythos verklaert worden. Demnach bewaehrten sich diese Soldaten in der Feuertaufe des Krieges als heldenhafte Soehne Australiens, auf die die neue Nation zu Recht stolz sein konnte. Die ANZAC-Legende ist bis heute der Angelpunkt australischen Nationalstolzes. So weit aus dem Reisefuehrer.
Dieser Tag ist zu vergleichen mit dem Veteranenjahrtagen bei uns. Jung und Alt holen ihre "guten" Anzuege aus dem Kleiderschrank und "haengen" ihre Abzeichen, Orden und sonstige militaerische Abzeichen daran. Dann werden auf vielen Denkmaehlern Blumen und Kraenze niedergelegt und dann wird maschiert. Ganze vier Stunden!!! dauerte dieser Umzug. Die Sydneyer Innenstadt wurde kompett gesperrt. Zu aller erst kamen die Taxifaher. War schon ziemlich amerikanisch gepraegt. Alle mit Flaggen an den Fahrzeugen. Und dann maschierten die verschiedesten Truppenteile des Militaers aus dem 1. und 2. Weltkrieg, Korea- und Vietnamkrieg vorbei. Hauptsaechlich waren da die Veteranen zu sehen. Aber auch ehemalige Soldaten und auch aktive Soldaten waren viele vertreten. Viele dieser Gruppen wurden von Musikkapellen begleitet. War super interesannt, die einzelnen Musikkapellen anzusehen. Da die Organisatoren nicht genuegent Kapellen hatten, mussten sie die Runde zum Teil viermal absolvieren. Teilweise regnete es dann auch noch ziemlich hefftig. Aber Waffen wurden bei dieser Parade nicht gezeigt. War schon sehr interesant.
Na dann bis zum naechsten Mal

Herry 

25.4.07 14:52


24.04.2007 Sydney

Hallo miteinander,
heute melde ich mich von meinem letzten Reiseort in Australien, Sydney. Ich hab hier ein sehr abwechslungsreiches Wetter die letzten zwei Tage gehabt. Regen, viel Regen, extrem viel Regen, Monsumschauer - also so richtig sch.... Wie ich gehoert habe, benoetigt ihr im Allgaeu ein wenig davon.
Zum Glueck gibt es hier eine grosse Auswahl an Sehenswuerdigkeiten, die man auch bei schlechten Wetter besichtigen kann. Ich hoff, dass es in dieser Woche noch besser wird, so dass ich mein geplantes Besichtungsprogramm noch ein wenig nachgehen kann.

Nasse Gruesse aus Downunder

Herry

24.4.07 02:14


21.04.2007 Byron Bay

Hallo miteinander,
zuerst moechte ich mich fuer alle Glueckwuensche zu meinem Geburtstags herzlich bedanken. Hab mich echt gefreut!!
Die letzten drei Tage war ich in Byron Bay. Dieser Ort setzt sich angenehm zu dem Hochglanzeinkaufstempeln und Hochhaeuser in Surfer Paradise ab. Hier ist ab und zu noch der eine oder andere Hibbi anzutreffen. Zudem ist es hier die volle "Surferhochburg". Aber die grossen Wellen am Strand habe ich leider noch nicht gesehen. Vielleicht gehen die Surfer woanders hin, wo es mit dem Wellen besser ist oder es ist die falsche Jahreszeit jetzt? Hier kann man aber auch herrlich Ausspannen, zum Baden in den Ozean und in den Pool oder zum Essen und Trinken gehen!! Leider merke ich jetzt auch hier, dass es allmaehlich Winter wird. Zu einem wird es in der Nacht deutlich kaelter und es ist schon um 6 Uhr abends totall Nacht!! Aber waehrend des Tages ist es immer noch sehr angenehm gegen 27 Grad warm.
An meinem Geburtstag hab ich alles getan was nicht anstrengt!! ALSO NICHTS!!
Heute hab ich ein Fahrrad gemietet und hab eine kleine Rundfahrt unternommen. Ich kahm auch einigermassen mit dem Linksverkehr klar!! Unter anderem war ich am oestlichsten Punkt auf der ausstralischen Festland. Hab da einen super Ausblick gehabt.

Na dann bis zum naechsten Mal

Herry

21.4.07 11:07


18.04.2007 Surfers Paradise

Servus,
heute uebernachtete ich in Surfers Paradise und besuchte dort das "Sea Word". Dies ist ein Vergnuegungspark mit Tiershows, kleinen Zoo, Fahrgeschaeften und einer Badelandschaft. Ich interessierte mich besonders fuer die Tiershows. Es wurde eine tolle Delfinshow mit vielen Dressurkunststuecken vorgefuehrt.

Es wurde ferner auch eine tolle Robbenshow und eine 4D-Show "Rettet die Erde" vorgefuehrt. Fuer mich persoenlich war die Wasserskishow am besten. Mit Musik aus den 50.er und 60.er Jahren, viel Akkrobatik und Spruengen begeisterten sie nicht nur mich.

Daneben besuchte ich auch das Unterwasseraquarium. Dort konnte ich allerlei Fische, Heie, Rochen, usw. genuesslich beobachten. Daneben hatte der Park auch eine Badelandschaft mit allerlei Rutschen fuer Jung und Alt. Fehlen durfte bei so einen Park auch die Fahrgeschaefte nicht. Neben verschiedenen Wildwasserfahrten hatten sie auch eine tolle Achterbahn.
Abends stuertzte ich mich noch ein wenig in das Nachtleben von Surfers Paradise (Hard Rock Cafe, usw.). War ganz schoen was los. Landschaftlich hat Surfers Paradise neben sehr vielen Hochhaeuser und einen Strand mit Surfmoeglichkeiten leider nicht viel zu bieten.

Sweet as

Herry 

19.4.07 07:50


17.04.2007 Brisbane

Hallo,
heute besuchte ich die Hauptstadt Queenslands Brisbane. Sie ist mit 1,6 Mill. Einwohner die dritt groesste Stadt Australiens. Was zuerst auffiel war, dass unwarscheinlich viel gebaut und umgebaut wird. Aber trotzdem konnte man noch viele grandiose vikorianische Gebaeude sehen. Diese stammen hauptsaechlich aus dem Goldrausch des letzten Jahrhunderts. Leider werden viele dieser Gebaeude durch morderne Zweckbauten umringt. Was auch witzig ist, ist die Namensgebung der Strassen in der Innenstadt. Die Strassen die parallel zum Fluss verlaufen wurden nach maennlichen europaeische Koenige benannt und die Querstrassen dazu nach weiblichen Koeniginnen. Die sog. "South Bank Parkland" ist sehr schoen und liegt, wie der Name schon sagt, auf der suedlichen Seite des Flusses.

Hier verbrachte ich einen sehr schoenen entspannten Nachmittag.Na dann bis demnaechst.

Sweet as

Herry

18.4.07 10:23


16.04.2007 Noosa

Servus miteinander,
heute berichte ich von meinem Besuch in Noosa. Eigentlich stand dieser Ort nicht auf meiner Reiseroute, aber jeder entpfehlte ihn. Zu recht!! Zudem ich noch mit der Unterkunft einen Glueckgriff tat. Ich hatte 5 Minuten zum Strand, 5 Minuten zur Einkaufsstrasse und 15 Minuten zum Nationalpark. Also alles super zentral.

Zudem befinde ich mich momentan an der "Sunshine Coast" und wie schon der Name andeutet habe ich den ganzen Tag Sonnenschein bei ca. 28 Grad. Herrlich!!! Gestern unternahm ich eine schoene Wanderung entlang der Kueste im Nationalpark. Ich sah neben einer schoenen Kueste auch viele Surfer (und natuerlich Surferinnen!!!) Heute frueh ging ich gleich an den Stand zum Schwimmen. Es war einfach herrlich!! Also ich weiss nicht so recht, aber allmaehlich werde ich Salzwassersuechtig!! Anschliessend unternahm ich eine Schifffahrt durch Noosa. Da merkt man schnell, dass dieser Ort als Wochenendwohnsitz vieler reicher Brisbaner benutzt wird. Viele herrliche Anwesen und Erholungsanlagen. Na dann bis zum naechsten Mal.

 Sweet as

Herry

17.4.07 10:47


13.04.2007 Fraser Island

Fortsetzung
Am letzten Tag gings am Vormittag zuerst zum "Lake Wabby". Wir wanderten durch eine Sandduenenlandschaft, die links und rechts vom Regenwald begrenzt war. Und der erste (und der zweite) Blick auf diesen See war sehr sensationell und beeindruckend. Dieser See wird von drei Seiten vom Regenwald begrenzt und von der vierten Seite geht eine ca. 16m hohe Sandduene direkt in den See.

Fantastisch!!

Nach einem ausgiebigen Bad gings dann zurueck durch einen Eukalyptuswald. Sehr beeindruckend. Zum Lunch fuhren wir dann zum Eurong Beach Resort. Also so gut wie auf dieser Tour wurde ich in den letzten Wochen nicht mehr verkoestigt. Am Nachmittag fuhren wir dann abschliessend noch zum "Lake Birrabeen". Sehr schoen!! Jetzt muss ich noch ein kurzes Wort ueber das Fahren auf Fraser Island berichten. Diese Insel ist eigentlich nichts anderes wie eine "Sandkiste" und alle Wege bestehen aus Sand. Das Fahren geht nur mit Allradantrieb auf mehr oder weniger besser befestigten Wegen. Diese drei Tage waren echt der Wahnsinn.

Sweet as

Herry

14.4.07 11:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung