12 Wochen frei und leider nicht mehr
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/herryunterwegs

Gratis bloggen bei
myblog.de





31.03.2007 On the Wallaby

Servus,
heute unternahm ich eine Fahrt nach Norden in das tropische Tableland. Zuerst fuhr man zum sog. "Cathedral Fig Tree". Dieser ca. 500 Jahre alter Baum steht mitten in einem Naturschutzgebiet. Er hat einen Stammumfang von 44m, ist 48m hoch und seine Baumkrone umfasst eine Flaeche von ca. 2000qm!! Ein umwerfender Anblick!! Anschliessend fuhren wir weiter zum "Lake Barrine". Dort unternahmen wir eine 1-stuendige Wanderung durch den Regenwald mit Pflanzen- und Tierbeschau. Ist schon komisch. In Neuseeland ist fast nichts und in Australien fast alles giftig (mehr oder wenig). Danach gings zum Mittagessen und zum Schwimmen an den "Volcanic Crater Lake of Eacham". War beides (von aussen und von innen) gut! Im Anschluss danach gings zu dem meistfotografiertesten Wasserfall Australiens den "Millaa Millaa Falls". Eine Beschreibung ist fast unmoeglich. Seht selbst!

Anschliessend gingss dann noch zu den "Dinner Falls". Auf der Fahrt dahin kamen wir an einer der bedeutesten Ansiedlungen Australiens vorbei.

Da koennten sich die Bayern ein Beispiel nehmen! Am Abend gabs noch eine Platypus (aehnlich dem Biber) Ausschau mit anschliessenden BBQ. Spaeter gings noch auf eine verrueckte Aussi-Party.

Sweet as

Herry

2.4.07 12:47


30.03.2007 Cairns

Servus,
zuzeit bin ich ziemlich faul und relaxe und geniesse einfach nur den Tag. Ich habe hier so gegen 30 Grad und Sonnenschein den ganzen Tag. Da ihr einwenig daran teilhaben koennt, sende ich euch zwei Bilder.
Das erste ist die Jugendherberge von oben:

Und das zweite die Jugendherberge von unten:So koennen auch Jugendherbergen aussehen!!


Sweet as

Herry

1.4.07 13:38


28.03.2007 Cairns

Servus,
heute flog ich von Adelaide nach Cairns, meinem noerdlichsten Reiseort in Australien. Als ich vom Flugzeug ausstieg erwartete mich eine tropisch mit ca. 25 Grad warme Nacht. Toll!!!! So habe ich mir das irgentwie vorgestellt.

Sweet as

Herry

28.3.07 15:26


27.03.2007 Barossa Valley und Hahndorf

Hei,
heute schaute ich die noerdliche Gegend von Adelaide an. Zuerst fuhr ich an den "Mount Lofty Ranges". Der ist auf einer Anhoehe mit einer herrlichen Ausblick ueber Adelaide. Dort erkennt man deutlich, dass Adelaide zwischen dem Great Australian Bight (ein Auslaeufer des Indischen Ozeans) und den Adelaide Hills beengt ist und sich hauptsaechlich nach Norden und Sueden ausdehnt.
Anschliessend besuchte ich den "Cleland Wildlife Park". Dieser kleine Zoo beherbergt die wichtigsten Tierarten von Austalien. Hier eine kleine Tierkunde:
Das hier ist ein Tasmanischer Teufel

Und das hier ist ein Emu

Und schliesslich das ist ein Wombat

Anschliessend besuchte ich Hahndorf. Dies ist die aelteste deutsche Ansiedlung in Australien. Von diesem "Dorf" war ich ziemlich enttaeuscht. Waere es nicht der Ortsname und der Hinweis darauf, ich haette es fuer ein ganz normale australische Siedlung gehalten. Das was Deutsch war, wurde touristisch "Deutsch" dargestellt: Oktoberfest, Lederhosen, Weissbier, Dirndl, usw. Das einzig Positive war ein guter Apfelstrudel mit Vanielleis!!
Dannach durchfuhr ich das Barossa Valley, das das groesste Weinanbaugebiet Australiens ist.
Es war ein netter Tag mit vielen interessanten Ansichten von Adelaide und Umgebung.

Sweet as

Herry

29.3.07 09:16


25.03.2007 Great Ocean Road

Fortsetzung:
Heute frueh konnte ich eine Stunde laenger schlafen, da um Mitternacht die Umstellung von Sommer- zu Winterzeit stattfand, Zuerst fuhren wir heute frueh zu den "The Balkconies". Wie der Name schon vermuten laesst, hatten wir dort eine Aussicht wie von einem Balkon aus ueber ein wunderschoenes Tal.

Anschliessend fuhren wir dann zu den "Mac Kenzie Fall". Toll und fazinierend. Urteilt selbst.

Bei der Weiterfahrt dann, knapp hinter der Landesgrenze von Victoria und Suedaustralien, irgendwo in der Pampas, hielten wir zum Mittagessen. Gleichzeitig stellten wir unsere Uhren eine halbe Stunde zurueck. Ist schon irgendwie komisch, laufend diese Zeitumstellungen. Dannach geschah eigentlich nicht mehr viel. Nach einem gemuetlichen Mittagsschlaf kamen wir am spaeten Nachmittag dann in Adelaide an.
Zusammengefasst war es eine tolle Reise mit vielen tollen Eindruecken.

Sweet as

Herry 

26.3.07 15:30


24.03.2007 Great Ocean Road

Fortsetzung:
Nachdem es die ganze Nacht geregnet hat, dachte ich schon an das schlimmste. Aber dann am Morgen hoerte es rechtzeitig auf. Daraufhin fuhren wir zu den '12 Aposteln" zurueck. Diesmal war die Aussicht hervorragend (besonders zum Fotografieren). Im folgenden besuchten wir dann die "London Bridge", die "Bay of Martys" und die "Bay of Islands". Alle fazinierende buchten mit herrlichen Ausblicken und wie immer viel zu wenig Zeit!

Dann fuhren wir weg von der Kueste zu den Grampians Nationalpark. Die Fahrt ins Landesinnere war sehr abwechslungsreich. Weite Weideflaechen wechselten sich mit Wald- und Buschlandschaften ab. Toll!! Angekommen im Grampians Nationalpark fuhren wir ca 1 Stunde durch einen Wald. Nichts besonderes? Denkste!! Vor ca. 1 Jahr (vermute ich) wurde durch ein Buschfeuer hier alles niedergebrannt. Und jetzt fangen die Baeume wieder an auszutreiben. Ein seltsames Bild. Sieht aehnlich aus wie ein Arm mit vielen Haaren. Wir unternahmen dann noch eine ca. 2 Stuendige Wanderung zu einem Aussichtspunkt, wo man weit ins Land hineinsehen konnte. toll!! Auf dem Rueckweg sah ich dann meine ersten Kaengurus!!Ein kleines zwar, aber ich sah eins!!

Abends gab es dann ein BBQ. Also fuer mich ist hiermit die Grillsaison eroeffnet. Tipp: Wenn jemand von euch nach NZ oder nach Australien kommt, dann isst auf keinen Fall die Wuerste. Die schmecken besch....

Sweet as

Herry

26.3.07 05:04


23.03.2007 Great Ocean Road

Servus,
heute gings los mit der "Great Ocean Road" von Melbourne nach Adelaide. Nachdem der Busfahrer alle abgeholt hat gings mit einem 23 Sitzer von Toyota los. Ich glaub dieser Bus ist oder war fuer Japaner und Chinesen konstruiert!! So war es ziemlich beent aber nichtsdestotrotz war die Stimmung gut. Als erstes hielten wir in Torquay. Dort sind die Marken Rip Curl und Quicksilver zuhause (fuer alle Surfer). Danach gings zu den Bells Beach, das total zum Surfen einlaed. Von weiten sieht man viele schwarze Punkte auf dem Wasser. Wenn man dann naeher hinschaut erkennt man dann die Surfer. Ist total fazinierend, ihnen zuzuschauen. Nebenbei erfuhren wir, dass die Great Ocean Road eine Arbeitsbeschaffungsmassnahme fuer die Maenner war, die vom 1. Weltkrieg heimkamen. Zu Mittag assen wir dann in Apollo Bay, das an einem wunderschoenen Strand liegt. Bei einem Zwischenstop sah ich dann meine ersten Koalabaeren. Die sind doch tatsaechlich noch fauler wie ich zur Zeit!! Am Nachmittag wanderten wir noch ein Stueck durch einen Regenwald. Und dann kamen wir bei den "12 Aposteln" an. Diese Felsen bzw. dieser Strand ist das Meistfotografierteste in Victoria. War ein atemberaubender Anblick und sehr muehstig, da es einwenig neblig und diesig war.

Wir gingen dann auch die "Gibson Step" hinunter zum Stand. Schliesslich hielten wir noch an der wunderschoenen Bucht "Loch Ard Gorge".

Mittlerweile hat es einwenig zum Regnen begonnen, so dass man die Eindruecke nicht so richtig geniessen konnte. Zum Schluss kamen wir in Port Campbell zum Uebernachten an. Es war eine wunderschoene Fahrt, die morgen, hoffe ich, eine Fortsetzung findet.

Sweet as

Herry

 

25.3.07 15:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung